Menümobile menu

Wer wollte nicht schon immer mal auf einer Burg übernachten?

Familien-Wochenende auf der Burg – Geschichten und Bräuche von Luther bis heute -

Wer wollte nicht schon immer mal auf einer Burg übernachten? Im September können Sie das!

Wer wollte nicht schon immer mal auf einer Burg übernachten? Im September können Sie das!

Im Jahr des Reformationsjubiläums kommen wir dem Geschehen im 16. Jahrhundert ganz nah:

Auf der Ebernburg bot Franz von Sickingen Martin Luther Zuflucht an, als dieser nach dem Wormser Reichstag von 1521 auf der Flucht war. Zwar war Martin Luther dann doch nicht dort, aber andere wichtige Personen der Reformatoren fanden dort Unterschlupf und Schutz.

Michael Landgraf, Leiter des Religionspädagogischen Zentrums in Neustadt hat darüber einen spannenden Roman geschrieben. Er wird samstags in das historische Gewand schlüpfen und aus der Zeit erzählen, von der Burg, dem Mittelalter, dem Leben dort. Die Kinder werden mittelalterliche Erinnerungsstücke herstellen.

Samstags abends können die Eltern an einem besonderen Spektakel im Burghof teilnehmen: Katharina von Bora und Martin Luther werden dabei „lebendig“ werden! Parallel dazu findet ein Angebot für Kinder statt - so lange sie aufbleiben dürfen.

Das Familienwochenende wird ein echtes Highlight an diesem besonderen Ort sein!

Ort Ebernburg, Bad Münster am Stein-Ebernburg
Veranstalter Evang. Arbeitsstelle Bildung u. Gesellschaft - Familienbildung
Kosten 90 €
Erwachsene, 50 € Kinder (3 - 12 Jahre)
Kontakt
Katrin Schmitt, Tel. 0631-3642-235, E-mail: katrin.schmitt@evkirchepfalz.de
Referent  
Ute Dettweiler und Michael Landgraf

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top